Ohne Jugend hat MV keine Zukunft

image004
Unter diesem Motto fand am 7. November die dritte Jahreskonferenz des Forum MV am RBB Müritz statt.
Ziel der Veranstaltung war es, die Sorgen, Probleme und Ängste von Jugendlichen, die sich innerhalb und durch die Ausbildung im ländlichen Raum ergeben an die Personen zu bringen, die Entscheidungsgewalt haben und Veränderungen anschieben können.
In fünf Workshops wurden Gedanken erarbeitet, wie MV für junge Menschen attraktiv bleibt.
Die Ergebnisse der Workshops wurden dann mit den Entscheidungsträgern diskutiert.
So folgten den Diskussionen ca. 120 Teilnehmer und alle waren gespannt, welche Positionen die Vertreter verschiedener politischer Institutionen einnehmen würden.
So stellten sich den Fragen und Anregungen der Auszubildenden unter anderem der Landwirtschaftsminister Herr Dr. Till Backhaus, der Abteilungsleiter für berufliche Bildung im Bildungsministerium Herr Hans-Heinrich Lappat und der Bürgermeister der Stadt Waren Herr Norbert Möller.
Am Ende gingen die Experten mit neuen Ideen und Anregungen aus der Veranstaltung und die Auszubildenden mit der Gewissheit, dass etwas dafür getan wird, die ländlichen Regionen in MV auch für junge Menschen attraktiv zu gestalten und Abwanderungen in Ballungszentren oder andere Bundesländer zu verhindern.

image001image001image001