get-together Praxispartner und Pflegelehrer

image002
Am 13. November trafen sich Praxispartner aus der Region, Gäste des Schulverwaltungsamtes und der Hochschule Neubrandenburg sowie die Lehrer aus dem Bereich „Gesundheit und Pflege“ des RBB Müritz, um gemeinsam über die „Zukunftsperspektiven der Pflegeausbildung am RBB Müritz“ zu sprechen. Frau Dr. S. Kirschner stellte den Teilnehmern die Arbeitsschwerpunkte der Abteilung „Gesundheit und Pflege“ mittels einer Zeitschiene vor, um ab dem 1. September 2020 für die generalistische Pflegeausbildung gewappnet zu sein.
Des Weiteren stellte Frau Dr. A. Kirschner die Modellidee „Erweiterte Kompetenzentwicklung in der Pflegeausbildung“ vor, in der Schüler neben dem Abschluss zur Pflegefachmann auch die Fachhochschulreife und Zusatzkompetenzen im Managementbereich erwerben könnten. Ziel ist es, diese Modellidee in einem Schulversuch mit Beginn des Ausbildungsjahres 2020/2021 am RBB Müritz zu starten.
Am Ende der Veranstaltung fand die Würdigung aller Mitstreiter, die an der Bearbeitung des neuen Bildungsganges beteiligt waren, statt. Ihnen wurde die Schriftenreihe „Pflegeausbildung WEITERgedacht – Gedanken zur Gestaltung der Pflegeausbildung in Mecklenburg – Vorpommern“ überreicht, welche u.a. die Modellidee „Erweiterte Kompetenzentwicklung in der Pflegeausbildung“ noch einmal kurz und präzise darstellt.
In diesem Rahmen wurde auch Frau A. Beck-Salomon für ihre Leistungen als Pflegelehrerin gewürdigt. Sie hat im Rahmen der Wahl zum „besten Pflegelehrer Deutschlands“ von 430 Nominierten Pflegelehrer den zweiten Platz belegt.
Die kulinarische Versorgung der Veranstaltung wurde vom 3. Ausbildungsjahr der Hauswirtschaft (HWI 61) im Rahmen eines Unterrichtsprojektes arrangiert. Die Tische waren liebevoll und sehr ansprechend dekoriert. Bei Kuchen, Canapés und einer Tasse Kaffee kamen die Teilnehmer der Veranstaltung ins Gespräch.

image002image002image002image002image002image002image002image002image002image002image002