Logo Smartschool

Ein Tag im Zeichen der Sicherheit

image006
Am 22. September war das RBB Müritz abermals Gastgeber des 21. Müritz KFZ-Pokal und Anti-Drogen-Tags. Die ganztägige Veranstaltung, die unter den ca. 350 Teilnehmern einen breiten Zuspruch fand, wurde in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht Müritz e.V., dem Initiator der Veranstaltung, realisiert. Bei der morgendlichen Eröffnung des Aktionstages durch den stellv. Landrat Christian Seiferth, den Vorsitzenden der Verkehrswacht Müritz e.V. Peter Handsche und unserer Schulleiterin Birgit Köpnick wurde der Startschuss gegeben für einen Tag mit Informationsveranstaltungen, Wettbewerben und abwechslungsreichen Mitmachangeboten. Zu den zahlreichen Partnern bei der Durchführung des Aktionstages zählten u.a. der ADAC, die Sucht- und Drogenberatungsstelle Waren, die Verkehrswacht Oranienburg, die Müritz-Sparkasse, die AOK, das Deutsche Rote Kreuz und die örtliche Polizei, bei der vor allem Bianka Schröder unser besonderer Dank für die hervorragende Zusammenarbeit gebührt. Das Spektrum der Mitmachaktionen erstreckte sich auf verschiedenste Aktivität, wie z.B. Rauschparcours, Unfalls- und Ablenkungssimulator, Reaktionstests, Geschicklichkeitsrennen und Überschlagssimulator. Abgerundet wurde das Veranstaltungsangebot durch fundierte Fachvorträge zum Themenfeld Verkehrssicherheit, Sucht und Gesundheit, für die wir mit Dr. Nonnenmacher (Klinik Amsee), der Sucht- und Drogen-Beratungsstelle, dem Deutschen Roten Kreuz und der Kinder- und Jugendpsychiatrie MediClin Waren starke Bildungspartner gewinnen.
Zu den Siegern beim äußerst beliebten und hart umkämpften Autoparcours des KFZ-Pokals zählen: Jonah Grest (siehe Foto), Laura Wichmann, Jan Lukas Carmienke, Marlon Finder, Lucas Simon, Michelle Aulerich, Daniel Wegner, Yannick Naumann, Justus Guth und Maxi Jezorke. Die Gewinner des großen Quiz sind Patrick Leverenz, Maria Harmann, Laura Janke, Hannes Landrath, Maurice Femerling, Bruno En Nida, Florian Sack, Vanessa von Wantoch Rekowski, Alexandra Sacharow, Nadine Jahn und Celine Kirsch.

image001 image001image001image001image001